Die Landesvorsitzende: Annegret Kramp-Karrenbauer

akkAnnegret Kramp-Karrenbauer ist in Püttlingen aufgewachsen und lebt bis heute dort. Nach Grundschule und Gymnasium studierte sie in Trier und Saarbrücken. Mit 22 Jahren hat sie ihren Mann geheiratet, mit dem sie drei Kinder hat. Wenn sie sich heute für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzt, dann auch aufgrund eigener Erfahrungen.

Sie war schon früh politisch, vor allem kommunalpolitisch, engagiert – etwa im Stadtrat von Püttlingen, dem sie über 25 Jahre angehörte. Nirgendwo sonst in der Politik ist man dem Menschen so nahe wie in der Kommunalpolitik. Ortsbesuche und Bürgersprechstunden sind daher heute noch fester Teil ihrer Arbeit.

Im Jahr 1998 folgte Annegret Kramp-Karrenbauer Klaus Töpfer in den Bundestag. Schon im folgenden Jahr wurde sie in den saarländischen Landtag gewählt. Ministerpräsident Peter Müller berief sie im Jahr 2000 zur ersten Innenministerin Deutschlands. Sieben Jahre später wechselte sie ins Kultusministerium, um im Anschluss das Arbeits- und Sozialministerium zu leiten. Kurz nachdem sie Landesvorsitzende der CDU Saar wurden, folgte 2011 auch die Wahl zur ersten Ministerpräsidentin des Saarlandes.


Auf einen Blick:

  • geboren am 9. August 1962 in Völklingen
  • katholisch, verheiratet, drei erwachsene Kinder
  • Studium der Rechts- und Politikwissenschaft
  • erste Ministerpräsidentin des Saarlandes (seit 2011)
  • Landesvorsitzende der CDU Saar (seit 2011)
  • Mitglied im Präsidium der CDU Deutschlands (seit 2010)
  • stellv. Bundesvorsitzende der Frauen Union (seit 2001)


Persönliche Internetseite:

www.kramp-karrenbauer.de

Nach oben